Praktikum in China

Eines der immer wiederkehrenden Themen beim Jobeinstieg ist das Fehlen eines Praktikums.

„Woher bekomme ich die notwendige Erfahrung wenn keiner mich einstellen will?“ Die Antwort ist simpel: Mach ein Praktikum!

 

Was ist ein Praktikum?

Ein Praktikum ist eine Arbeitserfahrung für Neueinsteiger in den Arbeitsmarkt und auch für professionelle Arbeitskräfte.

Im Allgemeinen besteht ein Praktikum aus dem Austausch von Dienstleistungen für Arbeitserfahrungen zwischen dem Studenten und dem Unternehmen. Studierende können das Praktikum nutzen, um zu bestimmen, ob sie an einer gewissen Karriere interessiert sind, um ihr professionelles Kontaktnetzwerk auszubauen, oder Leistungspunkte für das Studium zu sammeln. Manche Praktikanten finden durch ihr Praktikum eine Vollzeitarbeitsstelle bei dem jeweiligen Unternehmen. Dies kann von besonderem Vorteil für den Arbeitgeber sein, da erfahrene Praktikanten oft kein oder nur wenig Training brauchen wenn sie ihre Vollzeitposition antreten. Im Gegensatz zu Traineeprogrammen ist eine Vollzeiteinstellung jedoch keine Garantie.

Um es auf den Punkt zu bringen kann ein Praktikum wie folgt beschrieben werden:

  • Eine strukturierte Arbeitserfahrung für das jeweilige Hauptfach und / oder das Karriereziel
  • Eine Erfahrung, die die akademische, persönliche und professionelle Entwicklung des Studenten fördert
  • Eine von einem Fachmann beaufsichtigte Arbeit
  • Eine Erfahrung, die ein oder mehrere Semester andauern kann
  • Bezahlte oder unbezahlte, Teilzeit- oder Vollzeitpraktikumsstelle
  • Beachte! Ein Praktikum muss nicht zwangsläufig „Praktikum“ heißen, um als solches zu gelten. Viele Teilzeitarbeitsstellen, Volontariate oder sogar Sommerjobs können sich als Praktikum qualifizieren.

Vorteile eines Praktikums

Studenten, die in den Arbeitsmarkt eintreten möchten, sollten ihre akademische Laufbahn mit einer Reihe von anderen Erfahrungen erweitern. Hierzu gehören Auslandssemester oder sonstige Auslandsaufenthalte, soziale Arbeit, Forschung während des Studiums, Teilnahme in Sport oder sonstigen studentischen Organisationen und auch Praktika.

Ein Praktikum ermöglicht dir die Möglichkeit durch „learning by doing“ unter fachmännischer Beaufsichtigung deine persönlichen und professionellen Ziele zu erreichen ohne die Verantwortung eines Vollzeitangestellten zu tragen.

Ein Praktikum ermöglicht dir außerdem die Möglichkeit mit jemanden zusammenzuarbeiten, der dir ein Mentor werden kann – und das nicht nur während dem Praktikum, sondern auch auf deinem weiteren Weg auf der Karriereleiter.

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Warum sollte man ein Praktikum machen ?

Boomende Wirtschaft

Heutzutage ist China die zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt und wird, laut Vorhersagen, bald auch die USA einholen. Aufgrund dieses wirtschaftlichen Wachstums suchen die meisten Großunternehmen Angestellte, die bereits Erfahrung in China gesammelt haben und über ein Verständnis für die chinesische Geschäftswelt und Kultur verfügen. Ein Praktikum in China bietet dir die nötige Voraussetzung, um zu lernen wie Geschäfte in China abgeschlossen werden und erlaubt dir demnach einen leichteren Einstig in die Arbeitswelt.

Hebe deinen Lebenslauf hervor

Die internationale Arbeitserfahrung, die du durch dein Praktikum in China erlangst, wird zu einem wertvollen Pluspunkt bei deiner Arbeitssuche und für deine zukünftige Arbeitsaussicht. Internationale Arbeitserfahrung in einer boomenden Wirtschaft wie der von China wird dich von den meisten anderen Kandidaten hervorheben. Ein Praktikum in China kann deinen zukünftigen Vorgesetzten signalisieren, dass du bereit bist die Initiative zu ergreifen und dich in einer fremden Umgebung zu beweisen.

Lerne Mandarin

Mandarin ist die meistgesprochene Sprache auf der Welt und dank der jüngsten wirtschaftlichen Expansion Chinas, hat die Sprache unermesslich an Wichtigkeit in der heutigen Geschäftswelt gewonnen. Und was gibt es schon für einen effektiveren Weg um eine neue Sprache zu lernen als in sie einzutauchen und jeden Tag im Alltag zu gebrauchen? Indem du dich für ein Praktikum in China entscheidest, wirst du die Gelegenheit haben nicht nur Arbeitserfahrung zu sammeln, sondern auch Mandarin zu lernen und täglich anzuwenden.

Erweitere deinen Horizont

Neben dem Erlernen der Sprache wird dein Praktikum in China auch deinen kulturellen Horizont erweitern, indem du dich direkt der Kultur aussetzt. Du wirst die Gelegenheit haben die chinesische Kultur aus erster Hand zu erleben und jeden Aspekt des Alltags zu durchdringen, eingeschlossen dem Arbeitsleben und Businessverhandlungen.

Unvergessliche Erfahrung fürs Leben

Die Erfahrungen, die du machen wirst, indem du in einem fremden Land lebst und arbeitest und die damit verbundenen Komplikationen – die Sprachbarriere zu überbrücken und den Kulturschock zu überwinden – werden zu unvergesslichen Erinnerungen. Die Erfahrungen, die du gewinnst, werden dich ebenfalls lehren wie wichtig es ist seine Komfortzone zu verlassen, was wiederum nicht nur für deine Karriere, sondern für dein Leben im Allgemeinen von Vorteil sein wird.

Was unterscheidet uns von anderen Agenturen?

Wähle deine Stadt

Qingdao

Qingdao, Chinas Hafenstadt, zieht viele Touristen und internationale Geschäftsmänner und -frauen aus der ganzen Welt an. Die Fülle an natürlicher Schönheit, talentierten Individuen, drei zentral gelegenen Businesszentren und dem neuen Blue Silicon Valley locken weiterhin ausländische Investoren an. Es ist berühmt für sein Bier, ein Vermächtnis aus der deutschen Besetzung (1898-1914). Das Tsingtao Bier Museum ehrt die gleichnamige Brauerei, gegründet von den Deutschen 1903, und feiert das internationale Bierfest.

Frische Luft und atemberaubende Aussichten in einem, das ist Qingdao (青岛) – der Name bedeutet “grüne Insel” – eine Stadt, die es geschafft hat ihrer Vergangenheit mit einem modernen Gesicht treu zu bleiben. Sie beschämt die Standard Architektur chinesischer Städte – weiße Ziegeln und blaue Fenster – mit ihrem Mix aus modernen Gebäuden und Häuser aus der deutschen Zeit. Die sich windenden Straßen aus Kopfsteinpflaster, historische deutsche Gebäude und die rotgedächerten Villen auf den Hügeln ziehen jeden Besucher in seinen Bann und die Meeresfrüchte verlocken zum Schlemmen. Zur gleichen Zeit sorgt die Nähe zum Meer für angenehmes Klima und eine frische Brise in der Stadt, was sie kühlere Sommer und mildere Winter erfahren lässt als Städte im Inneren des Landes.

Erfahre hier mehr über die Lebensunterhaltskosten in Qingdao

Shanghai

Shanghai ist die meist bevölkerte Stadt Chinas und einer der meist bevölkerten Städte der Welt. Außerdem ist sie eine der vier selbstverwalteten Städte Chinas, mit seinen 24 Millionen Bewohnern in 2014. Shanghai blickt auf eine lange Geschichte als „Tor Chinas“ und des Yangtze Flussdeltas zurück. Es ist sowohl das größte Wirtschafts- und Handelszentrum Chinas als auch ein kulturelles Zentrum des Landes. Shanghai birgt die letzten Überreste von Chinas ungewöhnlicher Kolonialzeit.

In Shanghais Herzen liegt der Bund, die berühmte Uferpromenade gesäumt von Gebäuden aus der Kolonialzeit. Auf der gegenüberliegenden Seite des Huangpu Flusses liegt der Pudong-Distrikt mit seiner futuristischen Skyline – dem 632 Meter hohen Shanghai Tower und dem Oriental Pearl TV Tower mit seinen pinken „Kugeln“. Die Stadt lädt außerdem zu Spaziergängen im ausgedehnten Yu Garten mit seinen sehenswerten traditionellen Pavillons, Türmen und Teichen ein.

Erfahre hier mehr über die Lebensunterhaltskosten in Shanghai

Peking

Peking ist die Hauptstadt der Volksrepublik China und zählt ebenfalls zu einer der bevölkerungsreichsten Städte der Welt. Peking bedeutet wortwörtlich Nördliche Hauptstadt, eine Verpflichtung, der sie mehrere Male in der chinesischen Geschichte nachgekommen ist. Die Geschichte reicht mindestens 3000 Jahre in die Vergangenheit zurück. In Peking findet man eine Fülle an Geschichte, sowohl antike (wie die „Halle der Wahrung der Harmonie, den Sommerpalast oder die Verbotene Stadt) als auch zeitgenössische (Gedenkhalle von Mao oder der Platz des Himmlischen Friedens). Um eine gute Erfahrung auf einem chinesischen Markt zu machen, gehe lieber zu dem „Dirt Market“ als zu dem touristischen „Silk Market“. Oder besuche die Chinesische Mauer – das längste von Menschenhand gemachte Monument der Welt.

Erfahre hier mehr über die Lebensunterhaltskosten in Peking

Dein Interessenbereich

Informatik

Informatik und Programmierung sind überall zu Hause! China hat tausende Fabriken und Unternehmen. Jede einzelne von ihnen bedient sich der Informatik, sei es für ihre Webseite, Apps für Spiele, verschiedene Software für Buchführung oder für das Kontrollieren von Maschinen. Selbstverständlich wächst die Industrie sehr schnell, genau wie jeder andere Industriesektor in China. Allerdings legt China einen speziellen Wert auf die Hightech-Industrie. Da die Technologiebranche eine der Wichtigsten ist, steht die Entwicklung dieser im Vordergrund. Dieser Sektor bietet demnach mehr und mehr Praktika für Informatikabsolventen.

Maschinenbau

Die Maschinenbaubrache in China ist weitläufig und breit gefächert. Mit seiner schnellen Entwicklung und seiner enormen Herstellungsindustrie wurden viele Positionen geschaffen. Maschinenbau ist einer der großen Industriezweige Chinas. Mit dem Ergebnis, dass ein hoher Bedarf an ausländischen Arbeitskräften besteht, was wiederrum ein qualitativ hochwertiges Praktikum sichert. Diese Praktika decken vor allem Bereiche wie Installation, Instandhaltung, Handhabung von Firmenmaschinen und -ausstattung. Unsere Praktika für Maschinenbauer sind in folgenden Bereichen möglich: KFZ-Industrie, Landwirtschaft und Forstwirtschaft. Falls du an einem dieser Bereiche interessiert sein solltest, geh den ersten Schritt auf die Arbeitswelt zu, der dir den Übergang vom Studenten zum Arbeitnehmer ermöglicht.

Marketing

Chinas internationaler Handelssektor ist gewaltig und es ist nicht weiter verwunderlich, dass Marketing ein unumgängliches Mittel zum Zweck für Lieferanten, Einkäufer und Sourcing- Unternehmen ist. Personal im Internationalen Marketing ist ein absolutes Muss, was dazu führt, dass uns sowohl lokale als auch internationale Unternehmen oft anfragen. Du wirst lernen wie man Webseiten optimiert und neue Marketingstrategien entwickelt und implementiert, um eine breite Palette an Ländern abzudecken, die der Marketingstrategie deines Unternehmens entsprechen.

Modebranche

Dank des fortwährenden wirtschaftlichen Erfolges in den vergangen Jahren ist China bereits zu einem der größten Modemärkte geworden. Die Wirtschaft boomt und Chinesen möchten Luxusprodukte erwerben. Die Modeindustrie nimmt immer mehr eine vorherrschende Position ein und soll laut McKinsey &Co zu 27 Milliarden US Dollar in 2015 ansteigen. China ist einer der Konsumgiganten in der Modewelt und entwickelt jetzt seine eigene kreative Linie, um der Welt eine neue Art und Weise von Design zu zeigen. Ein Praktikum in China zu absolvieren und dich dabei in die asiatische Mode zu stürzen, wird dich deiner neuen Karriere einen Schritt näher bringen. Darüber hinaus wirst du die Möglichkeit haben Veränderungen zu machen, indem du deine Kreativität und deinen westlichen Hintergrund einzubringen kannst. Praktika in unseren Partnerunternehmen beinhalten oft Modeshows, Events und Kommunikation mit Kunden, du wirst also nicht herumsitzen und Kaffee kochen! Dies sind nur einige wenige Bereiche, in denen du eingebunden wärst. Manche unserer Praktika beinhalten auch Markenentwicklung und Design. Dies ist deine Chance die chinesische Mode aus erster Hand mitzuerleben!

Hotel Management

China, das bevölkerungsreichstes Land der Welt, unterläuft einen gewaltigen wirtschaftlichen Wandel aufgrund der schnell wachsenden Mittelschicht. Heute wird die Zahl der Mittelschicht in China auf 500 Millionen geschätzt und es wird erwartet, dass sich diese Zahl bis 2020 auf eine Billion erhöht. Rückläufiger Wachstum und Investitionen

in der Immobilienwelt haben zu einer Veränderung in der Hotelindustrie geführt. Internationale Luxushotelketten machen sich die wachsende Mittelschicht und deren Luxuswunsch zu Gunsten. In derselben Weise sind kleinere Luxushotels, die nicht so majestätisch sind wie internationale Hotelketten, beliebter geworden. Diese ziehen Besucher mit ihrer delikaten aber charakteristischen Hotelkultur an. In der Tat sind Hotelinvestoren auf Rückerstattungen aufmerksam geworden und haben nun begonnen nur einzelne Hotelserviceprodukte und Angestellte zu finanzieren. All dies macht die Hotelbranche zu einer perfekten Möglichkeit für all jene, die an dieser wachsenden Wirtschaft teilhaben möchten.

Redaktion

Internationale Verleger, die ihren Markt nach China erweitern möchten, haben allen Grund dies in Erwägung zu ziehen. Letztes Jahr wurden 48 Titel je über eine Millionen Mal verkauft. Unter den Bestsellern 2011 war eine Kollektion des ehemaligen Ministerpräsidenten Zhu Rongji und eine moderne Reihe von Liu Xinwu „Traum vom Roten Zimmer“, welches sich im 18. Jahrhundert abspielt und einer der sogenannten vier großen klassischen Romane in China ist.

Diese Entwicklung in Chinas Verlagswesen reflektiert die generelle Liberalisierung der Wirtschaft.

Als Lebenszweck eines chinesischen Buches noch moralische Werte (und Propaganda) war, hatten Verleger wenig oder keinen Grund Bücher zu publizieren, die der Nachfrage entsprachen. Heute jedoch zwingen innovative private Verleger die Verlagsgiganten dazu einen Zahn zuzulegen.

Personalwesen

Es ist allseits bekannt, dass das Personalwesen in zwei wesentlichen Punkten entscheidend ist. Erstens muss ein Unternehmen hochqualifiziertes Personal mit den gewünschten Kompetenzen rekrutieren, die motiviert sind zum Erfolg des Unternehmens beizutragen. Zweitens bestimmt die Verfügbarkeit des Personalwesens selbst was eine realistische und realisierbare Strategie ist. Effektives Management vom Personalwesen spielt besonders in China wegen seinem starken und nachhaltigen wirtschaftlichen Wachstum sowie wegen der Wirtschaftsgröße und der Bevölkerung eine wichtige Rolle.

E-commerce

Obwohl China erst vor relativ kurzer Zeit das Online-Shopping eingeführt hat, machen chinesische Verbraucher bereits jetzt die Hälfte des globalen Online-Einkaufs aus, mit wachsender Tendenz.

So lagen die Online-Verkaufszahlen 2015 bei 581.61 Milliarden US Dollar mit einem Anstieg von 33.3% zum vorherigen Jahr. Der Umfang an Online-Verkäufen in China übersteigt den der USA und es wird erwartet, dass er bis 2020 jährlich um 20% steigt. Ferner repräsentieren Online-Einkäufer die Elite des chinesischen Wachstums, denn sie sind jung, kommen aus der Stadt und sind hochgebildet. Sie haben eine andere Einstellung zum Shopping als ältere Generationen, die aufgrund politischer und wirtschaftlicher Umstände als Sparfüchse groß geworden sind. Jüngere Generationen sind bereit mehr Geld auszugeben.

Internationaler Handel

Internationaler Handel beinhaltet alle kommerziellen Transaktionen (privater und staatlicher Handel, Verkauf, Investitionen, Logistik und Transporte), die zwischen zwei oder mehreren Regionen, Ländern oder Nationen über ihre politischen Grenzen hinweg stattfinden.

China ist sowohl Importeur als auch Exporteur auf dem internationalen Markt. Beide Rollen spielen eine zunehmend wichtige Rolle und bergen neue Herausforderungen für internationale Handelsforscher. Eine dieser Herausforderungen ist die Tatsache, dass der Staat immer noch eng involviert ist. Dies sollte unbedingt in Betracht gezogen werden. An dem wachsendem Handelssektor teilhaben zu können, bedeutet Seite an Seite mit einer Vielfalt an Nationalitäten zusammen zu arbeiten und gleichzeitig die chinesische Handelswelt zu entdecken.

Neugierig wie der Praktikumsprozess abläuft?